Hier jubeln die Damen II des MTV Hausberge.

MTVer diesmal ein „besserer Gastgeber“

Nur Hobby-Mixed-Mannschaft Sieger beim eigenen Turnier / Ausrichter freut sich über gelungene 27. Auflage

„Das war wieder eine rundum gelungene Veranstaltung“, freute sich Jürgen Burghard, Volleyball-Abteilungsleiter beim MTV Hausberge, nach dem 27. Hausberger Volleyballturnier am Wochenende. „Allerdings haben einige Mannschaften nicht an den Jugend-Punktspieltag am Sonntag gedacht und sind dann am Samstagabend vorzeitig abgereist“, kritisierte Burghard jedoch auch einen Umstand, der den Ausrichter am zweiten Tag bei der Erstellung der Spielpläne für die Platzierungsspiele etwas zum Improsiviesen brachte. Doch auch dieses meisterte man.

„Es waren alles liebe nette Mannschaften, die anschließend in den Hallen auch ihren Müll beseitigt haben“, fand der Hausberger nur lobende Worte über die teilnehmenden Spielerinnen und Spieler, die wieder für eine entspannte und familiäre Atmosphäre sorgten. Etwa 100 der auswärtigen Aktiven übernachteten in Zelten auf dem Lerbecker Sportplatz, weitere 50 in der Jugendherberge. Vorangegangen war am Samstagabend wieder die beliebte Turnierfete im Mehrzweckraum der Gesamtschule in Lerbeck. Und begonnen hatte auch die inzwischen 27. Auflage der Veranstaltung wieder mit dem traditionellen Sektempfang für alle Mannschaften vor Turnierbeginn am Samstagmittag.

Nachdem vor Jahresfrist gleich in drei der vier Konkurrenzen Teams des Gastgebers triumphiert hatten, erwiesen sich die MTVer diesmal als „bessere Gastgeber“ und gewannen „nur“ die Hobby-Mixed-Klasse. Hinter den Portanern mit 6:2 Sätzen auf die Plätze kamen in den Spielen jeder gegen jeden SV Fortuna Ballenstedt (5:3), TuS Ost Bielefeld (4:4), die Kombination TuS Porta/SC Nammen (4:4) und TuS Wasserstraße (0:8).

Ganz vorn lagen die Spieler aus Ballenstedt vom Nordostrand des Harzes dann in der Herren-Konkurrenz, in der sie das Endspiel gegen TuS Brake mit 2:0 (50:36) gewannen. Platz 3 ging hier an die 2. Mannschaft des 1. VC Minden nach einem 2:0 (51:47) über Endurance Neubrandenburg. Die Runde um die Plätze 5 bis 8 gewann WSV Wuppertal (6:0) vor der TG Bielefeld (4:2), TV Jahn Minden (2:4) und der VSG Porta (0:6.). Am Sonntag nicht mehr angetreten waren Ruhrvolleyball Stockum-Witten und MTV 1860 Minden.

In der Leistungsklasse I der Damen siegte Verbandsligist VfB Schloß Holte (5:1) in der Endrunde vor TuS Hattingen (4:2), PSV Bielefeld II (3:3) und Eintracht Minden (0:6), das zur neuen Saison statt in der Landesliga nunmehr in der Bezirksliga antriit. Platz 5 ging an OTSV Pr. Oldendorf (5:1) vor DT Ronsdorf (5:1), TuS Brake (1:5) und MTV Hausberge II (1:5). Die Spiele um Platz 9 gewann MTV Bad Pyrmont (5:1) vor TV Löhne (4:2), TV Westfalia Epe (3:3) und der Spvg Steinhagen (0:6). Vorzeitig abgereist waren PSV Bielefeld III und SuS Holzhausen.

In der Leistungsklasse II der Damen schließlich siegte die VSG Velbert (5:1) vor TSV Leopoldstal (4:2), GWD Minden (3:3) und Eintracht Minden II (0:6). Die Spiele um Platz 5 gewann die TSG Neuenknick (4:2) vor MTV Hausberge III (3:3) und MTV Hausberge IV (2:4).

9.9.2008 minden-web


 

Auge in Auge am Netz: Peter Günther von MTV 1860 Minden und ein Spieler aus Neubrandenburg. Rechts strecken sich die Damen von Eintracht Minden im Spiel gegen OTSV P. Oldendorf.


Zum 27. Mal Turniere des MTV Hausberge

Acht Tage vor dem Start in die neue Saison und eine Woche nach dem Mindener Turnier ist der MTV Hausberge am Wochenende Turnier-Gastgeber. Bereits zum 27. Mal wird an der Porta gespielt. Diesmal sind 38 Mannschaften am Start. Das größte Feld gibt es in der Damen-Leistungsklasse I mit zwei Vierer- und zwei Dreiergruppen in der Vorrunde. Die Damen-LK II spielt mit acht Teams in zwei Gruppen, bei den Herren wurden zwei Fünfergruppen gebildet, und schließklich wird auch wieder in einer Hobby-Mixed-Runde gepritscht, gebaggert und geblockt.

Gespielt wird am Samstag ab 12.30 Uhr in den Hallen Porta-Nord (Lerbeck), Porta-Süd (Hausberge) und in der Hausberger Grundschulhalle. Zuvor sind die Teams für 11.30 Uhr nach Porta-Süd wieder zu einem Sektempfang geladen. Abends steigt dann im Mehrzweckraum der Lerbecker Halle wieder die beliebte Turnierfete. Übernachtungsmöglichkeiten bestehen auf dem Lerbecker Sportplatz.
Am Sonntagmorgen steht ab 7.30 Uhr Frühstück bereit, ehe es ab 9.30 Uhr mit Platzierungs- und Endrunden weitergeht. Nachstehend die Vorrunden des samstags.

SZ Porta-Süd (Hausberge):

Damen LK I A: PSV Bielefeld III, SuS Holzhausen, Spvg Steinhagen.
Damen LK I B: OTSV Pr. Oldendorf, VfB Schloß Holte, Eintracht Minden I, TuS Löhne.
Damen LK II C: Eintracht Minden II, GWD Minden, TV Levern, MTV Hausberge III.
Herren H: VSG Porta, MTV 1860 Minden, SV Fortuna Ballenstedt, Indurance Neubrandenburg, TV Jahn Minden II.

SZ Porta-Nord (Lerbeck):

Damen LK I A: TV Westfalia Epe, Hattingen, MTV Hausberge II.
Damen LK I B: DT Ronsdorf, PSV Bielefeld II, TuS Brake, MTV Bad Pyrmont.
Damen LK II C: TSV Leopoldstal, MTV Hausberge IV, VSG Velbert, TSG Neuenknick I.
Herren H: 1. VC Minden, TSV Wuppertal, Ruhrvolleyball Stockum-Wit, TuS Brake, TG Bielefeld.

Grundschule Hausberge:
Hobby Mixed: TuS Wasserstraße, SV Fortuna Ballenstedt, TuS Ost Bielefeld, TuS Porta, MTV Hausberge.

5.9.2008 minden-web