Bei den Herren (links VfB Gorspen-Vahlsen kontra TuS Brake) und Damen (rechts MTV Hausberge II gegen Eintracht Minden) gab es durchweg spannende Begegnungen.

VC-Reserve und zweimal der Gastgeber vorn

Ausgeglichene Felder und spannende Begegnungen in vier Hallen beim Jubiläums-Volleyballturnier des MTV Hausberge

Erwiesen sich schon vor Jahresfrist die Mannschaften des MTV Hausberge als „schlechter Gastgeber”, so buchten sie auch diesmal beim 25. Volleyballturnier des Vereins wieder zwei Klassensiege.

Die Damen III des MTV triumphierten vor weiteren 14 Teams in der Leistungsklasse III, die vor Jahresfrist von der zweiten Hausberger Mannschaft gewonnen worden war. Diese wiederum belegte in der höheren Leistungsklasse II hinter Sieger TV Gütersloh, Eintracht Minden und der TG Herford immerhin Platz 4. Die Damen-LK I, in der sich vor zwölf Monaten die eigene Oberliga-Mannschaft um Jens Jäger durchgesetzt hatte, war diesmal nicht ausgeschrieben worden.

Den zweiten Klassensieg des Wochenendes für den Gastgeber holte dessen Vertretung in der Hobby-Mixed-Konkurrenz. In den Spielen der Herren schließlich wiederholte die Zweite des 1. VC Minden ihren Erfolg vom Vorjahr, sodass insgesamt dreimal Kreisvertreter vorn lagen.

Zwei Tage lang sahen die vier Sporthallen in den Portaner Schulzentren Süd (Hausberge) und Nord (Lerbeck) sowie des Mindener Besselgymnasiums und der Grundschule Hausberge spannende und enge Spiele. „Die Leistungsdichte war diesmal enger, es dominierte niemand und fiel auch keiner ab”, freute sich Jürgen Burghard, der sich auf ein Organisations-Team verlassen konnte, das im Gegensatz zu früheren Jahren diesmal immerhin fast ein Dutzend Köpfe stark war: „Die vierte Damen-Mannschaft hatte allerdings keinen Bock, den vereinbarten Zapf-Dienst anzutreten. Ihre Cafeteria hingegen war schon toll.”

Die tolle Stimmung in den Hallen wurde allenfalls durch einige volleyball-typische Verletzungen getrübt sowie den Umstand, dass die Herren von DJK Delbrück nach den Vorrundenspielen des Samstags ohne sich abzumelden verschwanden und dadurch die Spielpläne für Sonntag durcheinander gerieten. Die Turnierfete in der Nacht zuvor im Mehrzweckraum der Lerbecker Halle wurde nicht zuletzt dank der Unterstützung der dortigen Hallenwartin ein voller Erfolg. Die Stadt hatte diesmal für Übernachtungen zwar keine Halle zur Verfügung gestellt, aber mit Hilfe des SC BW Lerbeck, auf dessen Sportplatz gezeltet werden durfte, wurde auch dieses Problem gelöst. Den zum „25-Jährigen” ausgeschriebenen Angaben-Wettbewerb gewann ein Nachwuchsspieler vom 1. VC Minden, der in der Vorrunde vier von sechs und im Finale noch einmal drei Versuche punktgenau setzte.




Die Damen III des MTV Hausberge (hier nach einem gelungenen Ballwechsel) gewannen die LK III.

Die Endstände

Damen Leistungsklasse II: 1. TV Gütersloh 6:0 Sätze, 2. Eintracht Minden 4:2, 3. TG Herford 2:5, 4. MTV Hausberge II 1:6. – 5. Westfalia Epe 6:1, 6. 1. VC Minden 5:3, 7. TSV Niedernwöhren 3:4, 8. TV Jahn Bad Lippspringe 0:6. – 9. DJK Detmold 6:0, 10. SuS Holzhausen 3:5, 11. OTSV Pr. Oldendorf 2:6.

Damen Leistungsklasse III: 1. MTV Hausberge III 3:1, 2. TuS Gohfeld 2:2, 3. GWD Minden 1:3. – 4. OTSV Pr. Oldendorf II 4:0, 5. TSV Leopoldstal II 2:2, 6. Eintracht Dortmund 0:4. – 7. Eintracht Minden II 3:1, 8. TSV Leopoldstal I 3:1, 9. TC Gelsenkirchen 0:4. – 10. TSV Glinde 4:0, 11. TV Levern 1:3, 12. MTV Hausberge IV 1:3. – 13. DJK Ruhrtal 4:0, 14. MTV Bad Oeynhausen 1:3, 15. Eintracht Minden III 1:3.

Herren: 1. 1. VC Minden II 6:1, 2. TG Herford 5:2, 3. TG Bielefeld 2:4, 4. VfB Gorspen-Vahlsen 0:6. – 5. WSV Wuppertal 6:1, 6. TV Jahn Minden 5:2, 7. TG Bielefeld 2:4, 8. TuS Brake II 0:6. – 9. VSG Porta nach 3:1 gegen OTSV Pr. Oldendorf, 11. DJK Delbrück (vor den Platzierungsspielen abgereist).

Hobby Mixed: 1. MTV Hausberge nach 2:0 (50:25) im Endspiel gegen GS Porta, 3. TuS Wasserstraße nach 2:0 (50:34) gegen TuS Ost Bielefeld, 5. TG Bielefeld. – Stand nach Hin- und Rückrunde: 1. GS Porta 7:1, 2. MTV Hausberge 4:4, 3. TuS Wasserstraße 4:4, 4. TuS Ost Bielefeld 2:6, 5. TG Bielefeld 1:7.

23.8.2006 minden-web




TV Gütersloh als Gewinner der LK II freut sich hier über den Preis, überreicht von Jürgen Burghard.