Novum auf der Aschenbahn am Mittelweg: Erstmals drehten beim 24-Stunden-Lauf in diesem Jahr die Hahler Kranzreiter auf dem Pferd einige Runden.
Novum auf der Aschenbahn am Mittelweg: Erstmals drehten beim 24-Stunden-Lauf in diesem Jahr die Hahler Kranzreiter auf dem Pferd einige Runden.

Angepeilte Viertelmillion klar übertroffen

Mehr als 3000 Aktive absolvieren beim 24-Stunden-Lauf insgesamt 19 610 Runden

Das „amtliche Endergebnis“ vorgelegt haben jetzt die Verantwortlichen von Union Minden für den jüngsten 24-Stunden-Lauf am Mittelweg. Danach sind durch die 32 Laufteams und Einzelläufer dieses Jahr insgesamt 19 610 Runden zurückgelegt worden. Für die gemeinsame Schlussrunde trugen sich zudem 995 Läufer ein. Aktuell erfolgt die Abrechnung mit den Sponsoren durch das Orga-Team, sodass im September die Spenden an die Soziale Initiative der Mindener Wirtschaft „Bildungspartnerschaften in Minden“ und die Wärmestube St. Nikolai übergeben werden können.

Seit der Erstauflage vor 25 Jahren sind somit bei inzwischen 14 Veranstaltungen über 275 000 Runden gelaufen und über 250 000 Euro für soziale Zwecke und Organisationen zusammen gekommen. Die für Ende Juni am Mittelweg anvisierte Viertelmillion wurde somit wie erhofft übertroffen.

1989 startete der erste Lauf, damals noch unter dem Verein SC Minden. Beim diesjährigen Jubiläumslauf trafen sich die Männer der ersten Stunde wieder und glichen ihre Erinnerungen ab. Drei der Initiatoren vom ersten Lauf, Dieter Wiegmann, Heinz Stade und Hans-Peter Schwier, waren auch beim 14. Lauf im Organisationsteam aktiv. Der vierte Mann von 1989, Uwe Gerdes, reiste wie in den letzten Jahren immer extra aus Magdeburg an, um seine Runden für den guten Zweck zu drehen. Seinerzeit war Uwe Gerdes erster Vorsitzender von SC Minden. Gemeinsam fand man reichlich Gesprächsstoff in einer Ausstellung im Zelt mit Zeitungsberichten aller Läufe, Statistiken und Fotos.

Als weiterer Mann der ersten Stunde war am Samstag der inzwischen 87-jährige Fred Hollstein vor Ort, der damals die Mannschaft des Lauftreffs SVKT organisierte, die bei acht Läufen bis 2002 vertreten war. Hollstein ließ es sich nicht nehmen, bei der Schlussrunde dabei sein. Er wurde von seiner Begleitung im Rollstuhl um den Sportplatz geschoben. Eine besondere Freude war das anschließende Fachgespräch mit Uwe Gerdes.

Endstand

Eintracht Minden 1048
BSG Edeka 1002
BSG Gauselmann Merkur Spielothek 975
Freiherr-vom-Stein Berufskolleg 962
Fr. Feuerwehr Stemwede LG Destel 863
Deutsche Telekom AG 835
Melitta Europa / Vincke-Realschule 826
Wärmestube Minden/DJK Dom 817
Leo Sympher-Berufskolleg Minden 803
Union Minden 738
Rothenuffeln „Wiehenexpress“ 733
Wilhelm Schwenker GmbH & Co. KG 726
Diabetes-Team-Minden 688
Gemischte Mannschaft 670
BSG Mühlenkreiskliniken 655
MK Netzdienste GmbH & Co. KG 645
Kranzreiterverein Hahlen 637
Verbundschule Hille 606
Bezirksregierung Detmold & Friends 592
Bildungspartner Minden 572
Kavlico GmbH 569
SPD Stadtverband Minden 562
AOK Nordwest 502
Easy Walking 466
Einzelläufer Ingmar Weber 436
Hauptschule Todtenhausen 409
Bundeswehr Minden Pionierreg. 100 350
Einzelläufer Andy Evans (Walking) 335
Kreissportbund Minden Lübbecke 285
Einzelläufer Thomas Bernert 138
Lübb. Werkstätten/Lebenshilfe Lübb. 84
Freiw. Feuerwehr Minden LG Hahlen 81
Schlussrunde 995

26.7.2014 minden-web