• Kreisstandarte


RV Pr. Oldendorf um Mannschaftsführerin Ulrike Dedert (Bildmitte) verteidigte seinen Mannschafts-Kreismeister-Titel.

RV Pr. Oldendorf: Erst Stress, dann Triumph

Ländlicher Reit- und Fahrverein St. Georg Pr. Oldendorf verteidigt in Lohfeld die Kreisstandarte. Holzhausen, TG Mindener Land und Gastgeber RV Großer Weserbogen auf den Plätzen.

Vor dem Turnier kein gutes Gefühl, aber am Ende doch wieder obenauf: Im Kampf um die Kreisstandarte haben die Reiterinnen und Reiter des Ländlichen Reit- und Fahrvereins St. Georg Pr. Oldendorf zum wiederholten Male der Konkurrenz das Nachsehen gegeben.

Hatten sich die Oldendorfer den Mannschafts-Kreismeister-Titel vor Jahresfrist vor dem RV Destel und dem RV Hille gesichert, so setzte sich das Tea, von Ulrike Dedert gestern auf der Anlage des RV Großer Weserbogen in Lohfeld vor dem RV Holzhausen-Heddinghausen und der Turniergemeinschaft Mindener Land durch. „Wir hatten in den letzten Wochen super Stress“, bekannte die Oldendorfer Mannschaftsführerin. „Wir hatten mit unserem eigenen Turnier gut zu tun und sind außerdem noch bei einigen Cup-Wettbewerben gestartet. Aber am Ende hat es ja doch wieder geklappt“, freute sich Ulrike Dedert.

Bei der abschließenden Siegerehrung gestern Nachmittag in Lohfeld durfte sie dann – wie auch alle anderen Mannschaftsführer – über Mikrofon persönlich auch ihr Team vorstellen, da Turniersprecher Burkhard Tebbe diese Einzelheiten nicht vorlagen: Frederike Schöneberg mit Liberty Woman, Christin Dedert mit Connex, Ann-Kathrin Wilmsmann mit Franziska und Gladys sowie Henrik Hüsemann mit Legolas und Mrs. Jones.

Nach dem nicht gerade einfachen Auswertungsmodus (vier Teilprüfungen und der Gesamteindruck werden bewertet) lagen die Pr. Oldendorfer mit 1186 Punkten vor dem RV Holzhausen-Heddinghausen, der unter Petra Knickmeier mit Jennifer Bokel, Theresa Möller, Corinna Grunwald, Sarah Vortmeier und Kathrin Husemeyer und den Pferden Quincetto, Percy, Diva, Leon, Pik Point und Belando mit 1175 Punkten Vizemeister wurde.

Über Bronze freuen durfte sich die Turniergemeinschaft Mindener Land (1144), die in der Abschlusswertung gerade einmal zwei Punkte vor Gastgeber RV Großer Weserbogen (1142) lag. Die drittplatzierten Mindener traten unter Dorina Weber an mit Sina Behning auf Alice Noire, Maximiliane Geistermann auf Elexina, Sanja Aksovic auf Corum Casino Royal, Susanne Dunkelberg auf Revival, Jessica Droste auf Formex Four Speed und Franziska Meyer auf Accaya, die Gastgeber unter Anna Lena Wehking mit Kim Julia Sierig auf Rosaria, Jana Böke auf Fantastic B, Daniela Huck auf Cherosonissos, Kathrin Vieregge auf Cote D’or, Marleen Chantal Diederich auf Stella GT und Melanie Schnelle auf Lea.

„Der Wettkampf um die Kreisstandarte hat ein erfreulich großes Teilnehmerfeld gesehen“, freute sich Britta Telgheider aus dem Vorstand des Minden-Lübbecker Kreisverbandes: „Zehn Teams bedeuten eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Und auch das Niveau war sehr gut, wie die Richter bestätigt haben.“ Im Jahr 2015 war der Mannschafts-Kreismeister auf dem Herbstturnier in Oberbauerschaft erstmals getrennt von den Einzelwettbewerben ermittelt worden. Telgheider vertrat bei der Siegerehrung die neue Kreisvorsitzende Ute Fisser-Hülsmeier, die es sich nach einem Unfall aber dennoch nicht nehmen ließ, in Lohfeld zugegen zu sein.

Der alte und neue Kreismeister aus Pr. Oldendorf hatte in Lohfeld die Mannschafts-A-Dressur gewonnen und erhielt auch für den Gesamteindruck die meisten Punkte. Die weiteren Teilprüfungen gewannen RV Holzhausen-Heddinghausen (A-Dressur Einzel), RV Gr. Weserbogen (A-Springen Fehler/Zeit) und 1. Vehlager ZRV (Stilspringprüfung Klasse A).

An den drei Turniertagen ausgetragen wurden auch die dritten von fünf Teilprüfungen in den Kreispokal-Wettbewerben, dem Hammer-Cup. Die Mannschaftsdressur am Sonntagnachmittag gewann der Mindener RV (15,30 Punkte) vor RV Pr. Oldendorf (15.10) und RV Großer Weserbogen (15,00), das Mannschafts-Stilspringen RFV Espelkamp (7,90) vor RV Pr. Oldendorf (7,20) und RuFV Wehdem-Oppendorf (6,90).

„Das war ein perfekt organisiertes Turnier mit super Bodenverhältnissen, auch dann der Pflege zwischendurch“, zollte Britta Telgheider dem gastgebenden RV Großer Weserbogen großes Lob und dankte den zahlreichen Helfern (rund 30 benötigte der Ausrichter für die wichtigsten Aufgaben), den Eltern der teils noch jungen Aktiven, den Richtern und den zahlreichen Zuschauern. „Das war spannender Reitsport, und wir hatten selten so gutes Wetter“, war auch Burkhard Tebbe hoch zufrieden. Die angereisten Teilnehmer absolvierten mit ihren 565 Pferden an den drei Tagen insgesamt immerhin 1232 Starts.

Kreisstandarte

1. Ländl. RFV St. Georg Pr. Oldendorf 1186 Punkte (Frederike Schöneberg mit Liberty Woman, Christin Dedert mit Connex, Ann-Kathrin Wilmsmann mit Franziska und Gladys sowie Henrik Hüsemann mit Legolas und Mrs. Jones, Mannschaftsführerin Ulrike Dedert).

2. RV Holzhausen-Heddinghausen 1175 Punkte (Jennifer Bokel, Theresa Möller, Corinna Grunwald, Sarah Vortmeier und Kathrin Husemeyer und den Pferden Quincetto, Percy, Diva, Leon, Pik Point und Belando, Mannschaftsführerin Petra Knickmeier).

3. Turniergemeinschaft Mindener Land 1144 Punkte (Sina Behning auf Alice Noire, Maximiliane Geistermann auf Elexina, Sanja Aksovic auf Corum Casino Royal, Susanne Dunkelberg auf Revival, Jessica Droste auf Formex Four Speed und Franziska Meyer auf Accaya, Mannschaftsführerin Dorina Weber).

4. RV Großer Weserbogen 1142 Punkte (Kim Julia Sierig auf Rosaria, Jana Böke auf Fantastic B, Daniela Huck auf Cherosonissos, Kathrin Vieregge (Foto) auf Cote D’or, Marleen Chantal Diederich auf Stella GT und Melanie Schnelle auf Lea, Mannschaftsführerin Anna Lena Wehking).

5. 1. Vehlage ZRF 1133
6. RV Hille 1107
7. RV Großer Weserbogen II 1070
8. RV Destel 1069
9. RV St. Georg Pr. Oldendorf II 1041
10. 1. RFV Espelkamp 954

Die Teilprüfungen

A-Dressur Mannschaft: 1. RV Pr. Oldendorf I 284, 2. RV Holzhausen-Heddinghausen 276, 3. TG Mindener Land 263, 4. RV Gr. Weserbogen I 260, 5. 1. Vehlager ZRV 259, 6. RV Hille 258, 7. RV Pr. Oldendorf II 252, 8. RV Destel 251, 9. 1. RFV Espelkamp 243, 10. RV Gr. Weserbogen II 236.

A-Dressur Einzel: 1. RV Holzhausen-Heddinghausen 295, 2. 1. Vehlager ZRV 265, 3. RV Pr. Oldendorf I 263, 4. RV Gr. Weserbogen I und RV Hille je 262, 6. TG Mindener Land 252, 7. 1. RVF Espelkamp 248, 8. RV Destel 236, 9. RV Gr. Weserbogen II 234, 10. RV Pr. Oldendorf II 220.

A-Springen Fehler/Zeit: 1. RV Gr. Weserbogen 283, 2. TG Mindener land 274, 3. RV Pr. Oldendorf I 271, 4. RV Hille 265, 5. RV Gr. Weserbogen II 258, 6. 1. Vehlager ZRV 256, 7. RV Holzhausen-Heddinghausen 249, 8. RV Destel 245, 9. RV Pr. Oldendorf II 228, 10. 1. RFV Espelkamp 150.

Stilspringprüfung Klasse A: 1. 1. Vehlager ZRF 274, 2. RV Pr. Oldendorf I 268, 3. RV Holzhausen-Heddinghausen 267, 4. RV Gr. Weserbogen II 263, 5. TG Mindener Land 261, 6. RV Pr. Oldendorf II 259, 7. RV Destel 246, 8. RV Gr. Weserbogen I 240, 9. RV Hille und 1. RFV Espelkamp je 234.

Weitere Ergebnisse

Hammer-Cup Springen: 1. 1. RFV Espelkamp 7,90 (Sophie Spreen / Crossie, Lena Ahrens / Fast Beau, Kathrin Sander / First Lady, Marvin Döding / Raico), 2. RV Pr. Oldendorf 7,20 (Luisa Lömker / Clara, Nele Stork / Coletta, Sidney Schäffer / Cynthia, Laura Bergmeier / Legolas), 3. RUFV Wehdem-Oppendorf 6,90 (Sara Daehn / Callisto, Natalie Bartsch / C’est Courage, Jasmin Vogt / Evoli, Johanna Franke / Rugby).

Hammer-Cup Dressur: 1. Mindener RV 15,30 (Chantal Krien / Stella, Svenja Dusella / Merci W, Johanna Franke / Rugby, Jessica Kasper / Wimpi), 2. RV Pr. Oldendorf 15,10 (Luisa Lömker / Esplendido, Nele Stork / Chamoon, Anne Dedert / Carlo, Josepha Alt / Top Timberlain), 3. RV Gr. Weserbogen 15,00 (Stefanie Feske / Rosaria, Tatjana Baaske / Fandango, Mara Klocke / Argentina, Sabrina Westermann / Locksley’s Lillifee).

23.5.2016 minden-web




Melanie Schnelle (Foto) und ihr Team von Gastgeber RV Großer Weserbogen belegte gestern beim Kampf um die Kreisstandarte Platz 4.