Rundenjäger trotzen dem Regen

10. Mofa-Rennen in Neuenknick fordert Fahrern alles ab. Nur leichte Stürze und Abschürfungen

Auch in diesem Jahr hatten beim Mofa-Rennen des Speedway-Clubs Neuenknick die Zweirad-Artisten mit Regen zu kämpfen, doch bei Weitem nicht in dem Maße wie vor zwölf Monaten, als nach dreieinhalb der fünf Stunden vorzeitig abgebrochen werden musste. Zum Abend hin lichtete sich sogar der Himmel, und so konnte Vereinsvorsitzender Mario Hauke ein positives Fazit ziehen: „Trotz des Wetters sind wir sehr zufrieden.“

Immerhin 34 Mannschaften nahmen am Freitag das Training auf, nach dem allerdings drei die Segel streichen mussten. Weite Anreisen hatten einige Teams u. a. aus Kiel, Hamburg, Bremen, Osnabrück, Cloppenburg oder Celle auf sich genommen. Gefahren wurde mit bis 50 ccm starke Motoren in der Klasse 1a (Original Mofarahmen und Originalräder mit Sitzbank oder Sattel), Klasse 1b (Original Mofarahmen und Originalräder mit Tank-Sitzbank-Kombination) sowie Klasse 2 (Rahmen und Räder individuell). Der 1000 Meter lange Rundkurs im Lindenau-Stadion bot für die Aktiven (der jüngste gerade 15, die Ältesten Mitte 50) wie für Zuschauer wieder eine Vielzahl von interessanten Abschnitten mit kleineren Sprungschanzen, engen Kurven, schmal zugeschnittenen Streckenabschnitten und einer Vollgasstrecke auf der Speedwaybahn. Mehr als Abschürfungen bei leichten Stürzen waren nicht zu registrieren, und DRK Rehburg und der Rennarzt aus Uchte verbrachten einen ruhigen Samstag.

Unter den Mofa-Teams war im Übrigen auch eines des Gastgebers. SCN-Sportleiter Jan-Phillip Otte, Leonard Krysztofiak, Max Lawrentz und Dominik Asche belegten als „Neuenknicker Hexen“ in der Klasse 1a Platz 5.

In einem Zwei-Stunden-Rennen gingen im Rahmenprogramm auch acht ATC-Teams an den Start. Diese dreirädrigen Motorräder verfügen über 125-ccm-Motoren, sind aber nicht mit komfortablen Stoßdämpfern ausgestattet.

Die Endstände

Mofa Klasse 1A: 1. Team Rosanna 193 Runden, 2. CJ Racing 165, 3. Racing Team Gellings 162, 4. Rollax Racing Team 130, 5. Neuenknicker-Hexen 116.

Mofa Klasse 1B: 1. Zündapp Team Schweindorf 203 Runden, 2. Moorheizer 190, 3. MCS Hävern 190, 4. Vespa Racing 187, 5. Team P.O.P. 178.

Mofa Klasse 2: 1. Torfstecher 198 Runden, 2. Team Buschhorn & Schäfer 197, 3. Sumpfgeschwader 31 189, 4. MSV Weserland 189, 5. Ackerratten 187.

ATC Trike: 1. Hot Shot 80 Runden, 2. Die Oelfüsse 79, 3. Team Bengel 76, 4. Thunder Pussy’s 71, 5. Lonesome Rider 71.

22.5.2015 minden-web