• Speedway


Zu Beginn des Wolkenbruchs: Einer der letzten Speedway-Heats, die gefahren werden konnten.

Wassermassen stoppen Speedway-Fahrer

Rennveranstaltung im Neuenknicker Lindenau-Stadion vorzeitig beendet / „Sicherheit der Akteure hat Vorrang“

Ein kaum viertelstündiges Unwetter mit heftigen Regenfällen – begleitet von Blitz und Donner – hat dafür gesorgt, dass im Lindenau-Stadion die traditionelle Ostersonntags-Rennveranstaltung des Speedway-Clubs Neuenknick am frühen Nachmittag vorzeitig beendet werden musste.


Die vierrädrigen Quads hatten trotz Wasser und Schlamm keine Probleme, konnten den Bahnbelag aber nicht verfestigen.
Die vierrädrigen Quads hatten trotz Wasser und Schlamm keine Probleme, konnten den Bahnbelag aber nicht verfestigen.

„Es tut mir natürlich sehr leid für unsere Zuschauer“, bedauerte Dominik Möller, erst vor wenigen Wochen zum Sportwart des SCN gewählt, den Ausfall gut der Hälfte der am Nachmittag noch anstehenden Heats der A- und B-Lizenz. „Aber die Sicherheit der Fahrer hat natürlich Vorrang“, rechtfertigte er die von den Aktiven und der Rennleitung getragene Entscheidung und erläuterte: „Wir konnten nur eine schmale Fahrspur schaffen, auf der Rad-an-Rad-Kämpfe und packende Überholmanöver nicht möglich waren, wie sie der Zuschauer beim Speedway erwartet. Wenn ein Fahrer ins Rutschen gekommen wäre, hätten die hinter ihm keine Chance zum Ausweichen gehabt.“

Planmäßig hatte am Vormittag der Renntag auf dem nach dem harten Winter bestens präparierten 350-Meter-Oval begonnen. Zwischenzeitliche leichte Regenfälle konnte der rote Belag gut verkraften. Training, erste Heats der Schüler A, B und C sowie Rennläufe der vierrädrigen Quads im Deutschen Mefo Sport Shorttrack Cup ließen Vorfreude auf die heißen Fights der A- und B-Lizenz-Fahrer nach der Mittagspause aufkommen. Die ersten sechs Heats in beiden Konkurrenzen gingen auch noch über die Bühne, ehe der große Regen einsetzte. Danach schien auch sofort wieder die Sonne, der Bahndienst versuchte, das Wasser und den lockeren matschigen Belag nach außen an den Rand der Bahn zu ziehen, und die letzten Quadrennen wurden vorgezogen, damit ihre Räder die Oberfläche verfestigten. Doch alles half nichts. Nachdem die letzten Schüler-Rennen eh gestrichen worden waren und die B-Lizenz-Fahrer Kaijo Bünning und Sascha Stumpe einige Proberunden gedreht hatten, fiel die endgültige Entscheidung. Die Siegerehrungen erfolgten nach den bis dahin gesammelten Punkten. Ob der Petershäger Klub in diesem jahr noch eine weitere Rennveranstaltung aufziehen wird, wird die Nachbearbeitung der Osterveranstaltung ergeben.


Sportwart Dominik Möller (rechts) konnte sich über den Siegerpokal in der B-Lizenz-Klasse freuen, der neue SCN-Pressesprecher Andre Lindhorst hatte seine Freude an einem Osterei.
Sportwart Dominik Möller (rechts) konnte sich über den Siegerpokal in der B-Lizenz-Klasse freuen, der neue SCN-Pressesprecher Andre Lindhorst hatte seine Freude an einem Osterei.

A/I-Lizenz: 1. Rene Deddens (Emsteak) 6 Punkte; 2. Jörg Tebbe (Dohren) 5; 3. Henk Bos (NL) 4; 4. Thomas Sörensen (Dänemark) 4; 5. Ronny Weis (Meisen) 4; 6. Jan Pape (Edemissen) 4; 7. Marcel Helfer (Weilheim) 4; 8. Henry van der Stehen (NL) 3; 9. Michael Diener (Lübbenau) 2; 10. Anne Spaan (CZ) Sjoerd Rozenberg (NL) und Matthias Bartz (Wolfslake) alle 0.

B-Lizenz: 1. Dominik Möller (SC Neuenknick) 6; 2. Bernd Dinklage (MSC Werlte) 5; 3. Toni Brosowski (MC Güstrow) 4; 4. Dennis Helfer (Weilheim) 4; 5. Sascha Stumpe (SC Neuenknick) 4; 6. Henkie Koonstra (NL) 3; 7. Kaijo Bünning (MSC Scheesel) 3; 8. Marcel Sebastian (Bünde) 2; 9. Niklas Thien (MSC Werlte) 2; 10. Nils Hesse (SC Neuenknick) 1; 11. Siebe van Dekken (NL) 1; 12 Kai Dorenkamp (SC Heidering Wagenfeld) 1.

Schüler A: 1. Lukas Wegner (ST Wolfslake Berlin) 10; 2. Finn Loheider (MC Norden) 7; 3. Paul Schultz (MC Nordstern Stralstund) 7; 4. Nils Wilken (MSC Werlte) 4; 5. Mika Dau (MSC Nordhastedt) 1; 6. Leon Reinhardt (MC Nordstern Stralsund) 1.

Schüler B: 1. Lukas Fienhage (AC Vechta) 15; 2. Berry de Vries (NL) 14; 3. Matti Schmidt (MSC Nordhastedt) 13; 4. Buddy Prijs (NL) 11; 5. Fabian Wachs (MSC Werlte) 10; 6. Richard Geyer (MC Meissen) 9; 7. Keno Konken (MC Norden) 5; 8. Dirk Meyer (MC Norden) 5; 9. Dominik Asche (SC Neuenknick) 3; 10. Jeremias Bents (SC Neuennick) 3; 11. Felix Wittiker (MC Meissen) 2.

Schüler C: 1. Andre Mochner (MSC Moorwinkelsdamm) 6; 2. Steven Mauer (ST Wolfslake Berlin) 5; 3. Andre Majewski (MSC Werlte) 5; 4. Hannes Röschke (MC Ludwigslust) 3; 5. Niclas Fichtner (SC Neuenknick) 3; 6. Onno Rykena (MC Norden) 2; 7. Jeremy Cipinski (MC Norden) 0.

Shorttrack Quad Cup, Klasse offen: 1. Detlef Brüner (D) 20: 2. Achim Metzger (D) 16; 3. Valerij Peter (D) 12: 4. Don Becker (D) 8.

Shorttrack Quad Cup, bis 450 ccm: 1. Jürgen Elmecker (A) 19, 2. Marcus Wagner (D) 14; 3. Achim Metzger (D) 12; 4. Dennis Schuster (D) 8; 5. Markus Roese (D) 6.

6.4.2010 minden-web